Gästebuch Storch24 BN-Ansbach

Hier soll unseren Besuchern die Möglichkeit gegeben werden, das Geschehen im Storchennest zu kommentieren und eigene Schnappschüsse einzustellen.
Zum Eingeben eines eigenen Beitrags scrollen Sie bitte bis zum untersten Ende der Seite.

2.446 Gedanken zu „Gästebuch Storch24 BN-Ansbach“

  1. Alles in Ordnung und das ist gut so (wenn man sieht, was im Schweizer Nest in Lachen der letzte Regen angerichtet hat – siehe Eintrag ‚andere Storchennester‘) .
    Zwischenzeitlich war ich etwas verunsichert und dachte mir, wow, ist es nun schon soweit, dass ich das Junge nicht mehr vom Altstorch unterscheiden kann und er auch schon die gleiche Beinfarbe hat … nein, es waren tatsächlich beide Altstörche im Nest 🙂 🙂 :

  2. Oh, danke Nina, für den neuesten Stand. Das arme Kerlchen – bis das Bein wieder zusammenwächst, oh je….
    Ich wünsche ihm auch alles alles Gute für seine Genesung, dass er bald wieder wohlauf ist.
    Ob die Drei ihn wohl vermissen???

      1. Danke Nina für die Info über das abgestürzte Störchli. Hoffe innigst, dass er es schafft, auch an dieser Stelle ganz lieben Dank an die Retter und Aufpäppler. Ein sehr schönes Nest, das mir große Freude bereitet.

      1. Du kleiner lieber Pechvogel, ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass du es schaffst wieder ganz gesund zu werden. Ganz, ganz lieben Dank an deine Betreuerin, die dich so lieb pflegt. Ich hoffe, dass alles gut wird! In Gedanken drück ich dich! Du musst es einfach schaffen! Auch für deine Geschwister alles Gute. Wenn ihr wüsstet, wieviel Freude ihr mir macht. Danke auch für das Foto. Er lebt!!

  3. Danke, Nina! Ich tue, was ich kann 🙂 . Ingrid, hoffentlich wächst die Daumenkuppe wieder nach …
    Bei den Dreien ist noch alles dran 🙂 🙂
    Ich freue mich auch auf einen Zwischenstand über den Genesungszustand unseres verunglückten Störchlis….

  4. Jaa, Nina, und sie sind immer noch trocken! 🙂 Wieder werden die Flügel fleißig trainiert (aber nur von einem) und was Mama mit Geschwisterchens Gefieder vormacht, wird auch später von der jungen Storchendame nachgemacht 🙂 :

  5. Was war heute geboten? Fressen, schlafen, neues Polstermaterial ausprobieren (das hat der Altstorch einen Batzen gebracht 🙂 ) , Flugübungen :

      1. Ja, sie sind wirklich unglaublich liebenswert. Ich hab sie ganz doll ins Herz geschlossen. Einen Tag ohne die Süßen gibt es im Moment nicht. Hoffentlich geht weiterhin alles gut! Ich drücke alle Daumen, auch den, von dem ich mir gestern bei der Gartenarbeit die Kuppe abgeschnippelt habe. Und ich hoffe ganz doll, dass es für das abgestürzte Geschwisterchen alle Chancen gibt, zu überleben! Alles, alles Gute Euch Süßen.

  6. Es waren schwere Gewitter für Raum Feuchtwangen, Crailsheim, Ansbach vorhergesagt. Bestimmt hat es sich lange ausgetobt. Alle anderen Störchlis haben das Unwetter auch unbeschadet überstanden.

  7. Danke, Wolfgang und Sabine, für Eure Informationen. Leider habe ich das Nestgeschehen am besagten Mittag nicht verfolgen können. Aber dass der Altstorch den Kleinen rausbugsiert hat bei dieser Größe – er kann ihm ja nicht einen Fußtritt verpasst haben… Ich denke, er ist bei seinen Flugübungen oder beim Aufstehen über die Kante gekippt. Es wäre echt ein Wunder, wenn er keine inneren Verletzungen davongetragen hat – bei dieser Höhe. Aber denken wir positiv und drücken dem Kerlchen alle Daumen. Wunder soll es ja geben.

    1. Ein paar Regenwolken sind auch bei uns gelandet! hier in Brandenburg hat es wirklich ganz schön geregnet! Vielleicht erfahren wir ja bald von Wolfgang oder Thomas Ziegler, was aus dem kleinen Abstürzler geworden ist.

  8. Nina, ich würde gerne die Regenwolken zu Dir hochschicken…. Danke, Barbara, für die Nachricht. Man kann nur froh sein, dass keine dicken Hagelkörner runterkommen.
    Nanu, 4 Köpfe im Nest? …. Nein, der Altstorch steht auf dem Dachfirst:

    1. guten Morgen,
      es war nur ein leichtes Gewitter und ein wenig Regen hat gut getan. Bei großer Trockenheit ist es auch schwerer, Futter zu finden. Die Eltern haben gestern Abend noch eifrig gefüttert.

  9. Hallo Nina, ich hab auch kein weiteres Update, wie es dem Kleinen geht. Bestimmt erfahren wir bald mehr.
    Welche Ringnummer der Unglücksrabe wohl trägt? (Interessiert mich, da ich alles festhalte 🙂 ).
    Einer muss ein Weibchen sein – sie fängt wieder zu knibbeln an :), bis alle drei gemeinsam kuscheln 🙂 :

    1. Hallo Cora,
      diese Infos bekam ich gestern Abend von Thomas:

      Der vierte Jungstorch befindet sich in der Vogelauffangstation des NABU in Aalen-Westhausen. Ob der Jungstorch innere Verletzungen davongetragen hat und ob er Überlebenschancen hat, werden die weiteren Untersuchungen zeigen. Dass er überhaupt aus dem Nest „fiel“, hat ja sicher auch seine Gründe. Er hat sich nicht in Selbstmordabsicht aus dem Nest gestürzt, sondern wurde ganz sicher von einem Altstorch aus dem Nest befördert. Deshalb wurde auch darauf verzichtet, ihn wieder zurückzusetzen. Er wäre erneut aus dem Nest befördert worden

      1. Vielleicht war es ja auch einfach zu neugierig? War gerade ein Altstorch anwesend, als es passiert ist? Das Nest wirkt ziemlich eng aus der Perspektive. Hoffe, es geht dem Kleinen gut.

    2. Hallo zusammen. Habe mich erkundigt und vor ein paar Minuten Antwort erhalten die ich hier kurz poste. Drücken wir dem Krümel weiter die Daumen.

      „Hallo
      Der Kleine hat die Ringnummer DER A1J36
      Er hat schürfwunden am Kopf und div. Prellungen.
      Aber er lebt noch.“

  10. Das sind ja tolle Nachrichten – gottseidank wurde bemerkt, dass der Jungstorch abgestürzt ist.
    Ob er sich was gebrochen hat? ….
    So eine Situation hatten wir doch auch 2016, oder? Da waren es nur noch 2 Jungstörche und einer ist
    auch abgestürzt und kam in eine Auffangstation.
    Alle Daumen sind gedrückt … für das gerettete Kerlchen und für die verbliebenen 3 Geschwister.

      1. Das hatte ich auch festgestellt und mir heute mittag gesagt, das wird wohl gutgehen….
        Von mir aus könnten wir das Nest ausbauen 🙂

  11. Habe gerade bei storchenelke.de/pe gelesen, dass ein Jungstorch abgestürzt ist, aber er konnte gerettet werden, er lebt und ist in einer Auffangstation! 🙂

  12. Dann ist der kleine Benjamin jetzt im Storchenhimmel, wo es viele Frösche, köstliches Storchenfutter, Feuchtgebiete und grüne Wiesen ohne Gefahren gibt . Nur schöne Natur, in der unser kleinstes Störchlein glücklich sein kann. Solche Gedanken trösten mich ein wenig, aber die Freude über die vier Geschwister überwiegt dann doch wieder. Ich bin schon sehr gespannt auf die ersten Flugstunden. Viel Glück dabei!!!

    1. Auch ich freu mich daß 4 ausfliegen dürfen☺,war es doch letztes Jahr ein trauriger Anblick wie die Eltern um das letzte Küken gekämpft haben.Liebe Grüße an Alle hier Andrea

  13. Danke Wolfgang und Thomas Ziegler für die superschnelle Antwort ! 🙂 Dann wurde Benjamin doch vom Elternteil entsorgt…. Widmen wir uns den Störchlis 36 – 39 : Das Frühstück scheint nicht gereicht zu haben, sie scheinen nach jedem Krabbeltier zu suchen, sogar im Gefieder des Geschwisterchens 🙂 :

  14. Einer steht fest, der als erster abheben wird 🙂
    Nun muss ich nochmals auf die Beringung zurückkommen. Habe ich eine Chance, die Ringnummern zu erfahren? Würde mich sehr freuen. Hat man den kleinen Benjamin unter dem Nest evtl. gefunden?

    1. Ich habe die Fragen an Thomas Ziegler weitergeleitet und es kam auch gleich eine Antwort:

      „Der kleine Benjamin lag im Schneefanggitter auf der linken Dachseite (in Blickrichtung der Kamera).
      Die Ringnummern lauten DER A1J36, DER A1J37, DER A1J38, DER A1J39“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.