Gästebuch Storch24 BN-Ansbach

Hier soll unseren Besuchern die Möglichkeit gegeben werden, das Geschehen im Storchennest zu kommentieren und eigene Schnappschüsse einzustellen.
Zum Eingeben eines eigenen Beitrags scrollen Sie bitte bis zum untersten Ende der Seite.

6.514 Gedanken zu „Gästebuch Storch24 BN-Ansbach“

  1. Schöne Nachrichten von den Berliner Falken, Rosi. 🙂 Wenn Du noch mehr Bilder hast, kannst sie gerne posten. Es gibt hierfür den Link ‘Andere Tierwebcams’. Da muss ich zukünftig auch mal wieder posten.
    Heute habe ich aus webcamgalore.de ein Foto gemopst, das die Beiden im Nest zeigt. Ich sehe es immer nur leer oder mit einem Altstorch besetzt.

  2. ELKE – das wird der gleiche Fremdstorch sein, wie am 14.6.
    ROSI – den Angriff auf den Röttenbacher Jungstorch hab ich gar nicht mitbekommen. Ihm sieht man die
    Wunde(n) nicht an, ganz anders den Jungstorch im niederländischen Leemansmolen. Der Angriff war brutal und der Jungstorch wird nun für immer mit einem eingedrückten Schädel rumfliegen.
    Bilder zu diesem Nest und allen anderen sind zu finden unter dem Link ‘Andere Storchennester’- auf dem Handy ist der Link ganz unten, am PC auf der rechten Seite unterhalb den neuesten Kommentaren.
    Heute sehe ich einen Röttenbacher schön weit oben trainieren. 🙂

    1. Hallo und guten Morgen Cora,
      ja, war wohl nicht ganz so schlimm, ich hatte eine Mail an den ehrenamtlichen Storchenvater geschickt,
      er meinte auch, dass diese Verletzung nicht ganz so schlimm ist, für mich war es aber so, ich das Sensibelchen 😉
      So schön wie die Natur auch ist, manchmal auch grausam.
      Und die 3 üben ja fleißig jeden Tag und ich schaue auch gerne dabei zu.
      Mit dem Jungstorch in Leemansmolen, das ist ja super schlimm. Ich schaue später mal dort vorbei.
      Dann wünschen wir allen Störchen (auch den Beiden Kleinen aus dem Nest in Fohrde bei Berlin).
      PS. Und die kleinen Turmfalken in dem Corbusierhaus Berlin haben ihre “Reisepässe” erhalten, sie sind
      beringt worden. War auch eine schöne Aktion.
      Lieben Gruß
      Rosi

  3. Ein fleißiges Bienchen im Nest 🙂 . Eine linksberingte Schönheit 🙂 . Sie richtet das Nest her und scheint mir
    auch noch verspielt zu sein. Ob sie wohl das Nest kennt, hier vor Jahren geboren wurde und nun die Heimat inspiziert? Nichts ist unmöglich. 🙂

  4. Rosi, ich beobachte das Nest schon seit 2006 und es gab einige Schicksalsschläge. Die Störche haben immer alles gemeistert. Ist halt nur schade, dass das 2. Jahr in Folge die Kleinen verstorben sind.
    Früher polsterten die Vögel ihre Horste mit Heu und Stroh aus. Dies ist aber kaum noch zu finden, also sammeln die Störche Gras Silage. Die schimmelt bei Feuchtigkeit jedoch relativ schnell, zudem hält sie Wasser zurück. Die Storchenküken sitzen also quasi nach Regengüssen in einem feuchten schimmeligen “Bett”. Ist erstmal ein Nest mit Schimmelpilzsporen befallen, gibt es oft für sämtliche darin lebenden Storchenküken keine Rettung mehr.
    Das dürfte es hier gewesen sein.
    Hab noch ein paar schöne Eindrücke 🙂 :

    1. Hallo Cora,
      vielen lieben Dank für den ausführlichen Bericht. Sehr interessant und auch traurig.
      Ich schaue ja erst seit ca. 2 Monaten hier vorbei. Und Ahnung von Störchen habe ich
      auch nicht. Auch schaue ich gerne in Röttenbach bei den Störchen vorbei. Da hat sich
      wohl gestern oder auch vorgestern ein Vorfall ereignet. Ein Jungstorch wurde ( so hat
      man mir auf meine Mail geantwortet) von einem Fremdstorch angegriffen und hat ihn
      verletzt. Die Eltern müssen wohl nun öfters nach Nahrung suchen und lassen
      das Nest dann alleine. Die Jungstörchen sind ja auch ganz schön gr0ß.

      Das passiert auch. Da ich ein Sensibelchen bin, leide ich mit den Tieren.

    2. Kann man denn nicht, wenn man sowieso mit dem Leiterwagen hochgefahren ist, um die Kameras zu montieren, gleichzeitig auch das faulige schimmelige Gras gegen vernünftiges Stroh austauschen?

  5. Langes Knibbeln ist angesagt. 🙂 Heute Nacht wurde das Ei nicht bebrütet, um 4.55 Uhr war das Nest leer, um 5.55 wieder besetzt. Auch am Vormittag seh ich sie nur stehend im Nest lt. wecamgalore.de . Sie wird es mittlerweile akzeptiert haben, dass es nichts mehr wird in dieser Saison.
    Mittlerweile nervt es ganz schön, dass ich meine Bilderserien/das Video zigmal verkleinern muss, um es posten zu können. Das war vorher nicht der Fall. Da macht das Posten keinen Spaß mehr.

  6. Hallo zusammen !
    Ich schaue immer noch jeden Tag hier hin.
    Und die Beiden tun mir so Leid, dass hilft den Beiden nicht, ich weiß.
    Ich wünsche den Störchen alles Gute.

  7. Jetzt ist Junior wohl entsorgt, nur noch ein Ei, das taube, im Nest. Aber sie bebrüten es fest entschlossen –
    dabei schlüpft da nichts mehr….

    1. Claudia, es ist ein relativ “normales” Verhalten, dass sich die Altstörche immer noch ein paar Tage kümmern, bis sie dann ablassen…
      Aber für uns Beobachter ist es schon erschütternd…

  8. Es ist soooo traurig 😭😭😭😭
    Das zweite Jahr hintereinander 😔
    Hoffen wir, dass die beiden gut darüber hinweg kommen 🙏🙏

    1. Hallo Claudia.
      Ich schaue auch noch und es tut mir so weh, sie sitzt im Nest.
      Da ich erst dieses Jahr auf die Störche aufmerksam geworden bin, weiß ich nicht, was schon einmal hier passiert ist!?

      1. Hallo Rosi,

        im vergangenen Jahr sind leider auch alle Küken verstorben 😢😢
        Hoffen wir, dass im nächsten Jahr wieder alles gut geht 🙏

    1. Das geht mir auch so, liebe Rosi!

      Es ist vorbei
      Er ist seinen Geschwisterchen gefolgt auf die Wolke
      Befreit von allen Leiden und Schmerzen ♥️

      1. Liebe Nina,
        und ich kann gar nicht wegschalten.
        Es tut mir so Leid !
        Ich glaube an das Regenbogenland, ohne Schmerzen und ohne Leid.

        Glück und Leid nebeneinander, in Röttersbach sind die 3 auf einem guten Weg.

  9. Guten Morgen.
    ich bin sehr traurig ! Und ich wünsche dem Kleinen, dass er es schafft!
    Anbei ein Foto von den Störchen aus Röttersbach.
    Ich wünsche den 3 Kleinen auch alles Gute.

  10. Guten Morgen! Junior lebt noch, aber atmet sehr sehr schwer….
    So war es auch im Storchennest am Menkebach, da hat die Schimmelpilz-Infektion auch ein Küken nach dem
    anderen befallen, letztendlich alle gestorben.

  11. Die Aktion zur Ausrichtung und Fixierung der Kamera war erfolgreich.
    Leider ist nur noch eines der beiden verbleibenden Küken am Leben.

    1. Die Aktion des Kameraausrichtens war ja toll. Danke, die “Ausrichter”! Aber was man jetzt sieht, ist nicht besonders erfreulich. Ich weiß ja nicht wie so Storchenwinzlinge sich verhalten und atmen. Aber das, was man bei dem einen sehen kann, lässt mich an Unschönes denken. Oder vermenschliche ich das Aufbäumen und die Schnappatmung??

    2. Vielen vielen Dank! Traurig das nur noch ein Küken da ist, hoffentlich wird es groß und stark❤️Schön das die Kamera wieder funktioniert, danke liebe Feuerwehr🚒

      1. Wir sind froh, dass die Kamera wieder funktioniert und bedauern sehr, dass nur noch ein Küken am Leben ist.
        Der Einsatz des Fahrzeugs kam übrigens nicht von der Feuerwehr, sondern von einem Unternehmen, das mit ausgemusterten Feuerwehrleitern arbeitet.

  12. Hallo, hier bin ich.

    wenn die Naturschutzbehörde grünes Licht gibt, wird die Kamera in der kommenden Woche wieder auf das Nest gerichtet.

    1. Freue mich darauf, es war so schön jeden Tag in die Webcam zu schauen.
      Ich habe meinen Mann auch schon “angesteckt , auch er ist infiziert. Grüße aus Duisburg.

    2. Lieber Wolfgang,

      danke für deine Mühe! Ich hoffe, man kann die Kamera ohne Störung der Störche ausrichten. Und ich hoffe, den beiden zuletzt beobachteten Jungstörchen geht es nach wie vor gut und sie sind kräftig gewachsen. Wir machen übrigens demnächst einen Ausflug nach Dinkelsbühl und „besuchen“ die Störche!🤗

    1. Wir bedauern das technische Problem außerordentlich.
      Gerne würden wir sehen, wie es den beiden verbleibenden Jungstörchen geht. Aber es muss erst geklärt werden, ob man überhaupt etwas unternehmen kann, ohne die Aufzucht der noch sehr jungen Störche zu stören.

      1. Oh, das habe ich nicht bedacht 🙄
        Dann hoffen wir, dass es den beiden 🐣🐣 gut geht und sie wachsen und gedeihen 😊🙏🙏🙏
        Vielen lieben Dank für die schnelle Rückmeldung

  13. Ich zähle heute morgen nur noch drei Küken, zwei kräftige und ein schwächeres. Gestern waren es noch vier. Habe ich mich verschaut?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.