Gästebuch Storch24 BN-Ansbach

Hier soll unseren Besuchern die Möglichkeit gegeben werden, das Geschehen im Storchennest zu kommentieren und eigene Schnappschüsse einzustellen.
Zum Eingeben eines eigenen Beitrags scrollen Sie bitte bis zum untersten Ende der Seite.

7.901 Gedanken zu „Gästebuch Storch24 BN-Ansbach“

  1. Leider zeigt die Webcam momentan kein Bild.
    Wahrscheinlich ist ein kurzer Stromausfall gegen 15:30 Uhr dafür verantwortlich.
    Wir hoffen, dass das Problem bald behoben werden kann.

  2. Barbara – bestimmt werden sie am Vormittag zu den Eltern auf die Futterwiese fliegen und sich ihr Fressen fangen. Aber bequemer ist natürlich der Lieferexpress ins Nest. Und wenn der Altstorch sie noch sporadisch füttert, nehmen sie den Service jederzeit gerne an. 🙂

    Sabine – danke, da hab ich zum richtigen Zeitpunkt vor dem PC gehockt. 😀

  3. Danke für Eure Antworten, dann ist es gut, wenn alles ok ist. Wetter hat sich nun auch wieder beruhigt.

    Da denkste, das Geschwister ist unterwegs, dabei steht es auf dem Dachfirst außerhalb der Kamera und putzt sich. 😀 😀

  4. Wir im Münchner Umland hatten ab 23.30 Uhr für ca. 1 Stunde ein heftiges Gewitter und Sturm, der Wahnsinn. Hohe feste Bäume hat es auf den Feldern zerlegt, Zweige und Äste auf den Spazierwegen. Sieht alles schrecklich aus. Menschen kamen nicht zu Schaden, aber wieder ein Teil der Natur zerstört…. 🙁 Wer weiss, wieviele Vogelnester in den Bäumen noch waren… Die S-Bahnen gehen immer noch nicht.
    Ich glaube, diesmal wurde der Süden im Zentrum des Unwetters. Die anderen Bundesländer hat es schon Tage vorher erwischt. Alles nicht mehr schön. Gestern hatten wir 34 Grad .

    Bei Euch Storchenfreundinnen alles ok?

  5. Puh, 34 Grad! Gottseidank klappt das Bekoten der Beine der beiden Youngster gut.
    Wissenswertes:
    Störche besitzen keine Schweißdrüsen und können deshalb nicht wie wir schwitzen. Wenn es ihnen zu heiß wird, können sie nur hecheln. Aber sie bespritzen dann in regelmäßigen Abständen ihre Beine mit ihrem Kot. Durch den feuchten Kot wird bei dessen Verdunstung dem Körper der Störche Wärme entzogen und sie kühlen sich dadurch.

    1. Guten Abend Cora.
      Vielen lieben Dank für Deine Erklärung. Wieder dazugelernt.
      Das Wetter ist zum Abgewöhnen. Hoffentlich ändert es sich bald.

  6. Danke Nina für den Zeitungsausschnitt! Wenn ich/wir Dich nicht hätten! 😀
    Vorhin einer allein zuhaus, mittlerweile wieder zu Zweit. Heute morgen waren beide Jungstörche weg und wer war im Nest? Die Altstörche! 😀 Leider konnte ich kein Bild machen.

  7. Auch am Vormittag war einer unterwegs 🙂 . GsD kommen sie immer wohlbehalten zurück, Nummer 202 hatte Pech mit der Windböe gehabt, sonst würden wir ihn auch weiter sehen können.

  8. Jetzt hab ich grad gesehen, wi der linke Storch gelandet ist… 😀😀😀der erste Rundflug…. 👏👏👏

  9. Oh Bin ich froh, dass er lebt und es ihm gut geht… ☺️.Man war ja doch schwer in Sorge…. was ist denn mit dem Nest passiert? Die senkrechten Stäbe? 🤔

    1. Die Stäbe sind schon immer da und wurden durch das Abtragen des alten Nests wieder freigelegt. Sie sollen dem Nest mehr Stabilität geben.
      Durch den weißen Storchenkot sind sie nun deutlicher sichtbar.

  10. Nina – vielen Dank für Deine Nachricht! Da fällt mir ein Stein vom Herzen. Auch wenns schade ist, dass wir Nummer 202 nicht mehr weiter im Nest sehen können. Aber er lebt! 🙂

    Carola – danke für Deine Beobachtung. Es hätte schon sein können, dass er sich einem Trupp Störchen anschließt, aber so frühreif dürfte er noch nicht gewesen sein, in 2-3 Wochen eher.

    Ich kann mich vage erinnern, dass beim letzten erfolgreich aufgezogenen Trio auch ein Bruchpilot dabei war, der in eine Auffangstation gebracht wurde.

  11. Quelle FB:

    Klaus-Peter Nentwig
    Helmut Vaas NABU Storchenbeauftragter Ellwangen:

    “Mancher Beobachter fragt sich, wo der dritte Jungstorch auf dem Altrathausdach in Dinkelsbühl abgeblieben ist. Die Lösung ist: Er war am Montag auf Shoppingtour in der Innenstadt und wurde dort in einem Geschäft eingefangen. Wahrscheinlich hat ihn eine Windböe beim Üben vom Dach geblasen. Jetzt wartet er in der NABU-Wildvogelpflegestation Westhausen auf seine Auswilderung. “

  12. Ich habe gestern bei Illenschwang einen Trupp mit mindestens 9 Störchen gesehen. Evtl. hat sich der Vermisste dort angeschlossen.

  13. Hallo zusammen.
    Das Ungewisse macht einen, also auch mich, ganz verrückt,
    nicht zu wissen, was passiert ist.
    Als ich eben in Röttenbach vorbeigeschaut habe, dachte, oh bitte nicht auch diese 3.
    Alle waren ausgeflogen, sind aber alle wieder im Nest.
    Also lasst uns alle hoffen und ganz feste die Daumen drücken.

    1. Seit einer Woche beobachte ich auch die Störche aus Röttenbach. Als der erste Storch ausgefogen war, dauerte es nicht lange bis er ins Nest zurück kam. Danach haben sich die anderen Störche auch auf den Weg gemacht. Momentan beobachtet ich ,das sie mal da sind und dann wieder sind sie ausgeflogen.

    2. vermutlich zählt ein einzelner Jungstorch bei den “Storchenexperten” nicht. Es geht ihnen um Arterhaltung, nicht um die Rettung eines einzelnen.

        1. Danke für die Information – da fällt mir ein Stein vom Herzen! Geht es ihm gut? Ist er verletzt oder bleibt er nur vorsorglich in der Pflegestation?

          Nochmal danke!

        2. Hallo,
          vielen lieben Dank für die Info. Meine Sorge war schon groß.
          Das ist für mich heute die schönste Nachricht. 🙂
          Hoffentlich hat “er” beim Shoppen nicht so viel Geld ausgegeben. 😉
          Ich wünsche dem Jungstorch alles Gute in seinem Leben.

        3. Auch von mir ein Danke für die Info.
          Da kann man ja beruhigt sein das es so gut ausgegangen ist und Storchi nicht mehr als vermisst gilt.
          Liebe Grüße aus Duisburg
          Elke Struckmann

        4. Welch wunderbare Nachricht 🤩
          Vielen lieben Dank, dass lässt einige hier bestimmt ruhiger schlafen 😁
          Hoffen wir, dass weiterhin alles gut geht und die drei bald in eine sorgenfreie Zukunft fliegen

  14. Ach, wenn der Kleine zwischen zwei Häuserschluchten oder -Dächer gefallen ist und festklemmt, das merkt doch keiner. Dinkelsbühl ist so groß. Ich weiß nur aus meiner tollen Isny-Zeit, aber Isny ist natürlich viel kleiner, dass da gleich nach dem verschwundenen Jungstorch gesucht wurde. Hoffen wir, dass Nummer 202 doch noch gefunden wird und gesund gepflegt werden kann. Er kann sich doch noch gar nicht selbst das Futter suchen. Vielleicht ist er ja zu Papa auf die Wiese und verbringt die restliche Zeit mit ihm? Wäre zu schön, um wahr zu sein ….
    Nummer 203 und 204 werden wohl so schnell keine Flugübungen machen.

    1. Konnte der Jungstorch in Isny denn gefunden werden und nahm es ein gutes Ende?

      Als ich aber gerade gelesen habe, dass in Dinkelsbühl ein hilfloser oder verletzter Jungstorch nicht unbedingt bemerkt wird…….das macht mich ganz betroffen. Die Dächer im Hintergrund sehen schon sehr steil aus.

      Und ich möchte nochmal die Frage stellen: Wohin könnte er geflogen sein? Gibt es in der Umgebung Wiesen, auf denen er sich aufhalten könnte? Wohin fliegen seine Eltern auf Futtersuche? Wurde da mal nachgeschaut? Wird nach ihm gesucht?

      Auf der Facebook-Seite gibt es ein Video von seinem Abflug: Er ist fast direkt losgeflogen, nachdem der Altstorch auch wieder gestartet war. Seine Flugbewegungen sahen etwas holprig aus.

      Ich drücke trotzdem die Daumen, dass er noch gefunden wird.

  15. Gibt es irgendwelche Neuigkeiten?

    Kann irgendjemand beantworten, ob die lange Abwesenheit des Jungstorches auch “normale” Gründe haben kann?

    Hoffen wir das Beste 🙏🙏🙏

    1. Ich mache mir auch große Sorgen. So wie es auf der Kamera aussieht, scheint sich das Nest ja mitten in der Stadt zu befinden (Altrathausdach) – ist das richtig? ….da hätte doch bestimmt jemand etwas gesehen oder ihn gefunden, wenn ihm etwas passiert wäre? Wo fliegen die Störche aus dem Nest denn immer zur Nahrungssuche hin? Sicher gibt es Wiesen in der Umgebung?

  16. Guten Morgen !
    Einer fehlt immer noch und ich mache mir solche Sorgen.
    Hoffentlich ist dem Kleinen nix passiert !!!!!!!!!!!!!

  17. Er ist jetzt fast 11 Stunden weg, habe heute zwischendurch auch immer wieder reingeschaut, ob er wieder zurück ist. Ich hoffe auch sehr, dass ihm nichts zugestoßen ist.

    Gibt es das denn, dass Jungstörche schon mit dem ersten Ausflug dem Nest anschließend fernbleiben, ohne dass ihnen etwas passiert ist? Weiß das jemand?

  18. Habe auch eben festgestellt, dass einer fehlt. Letztes Bild der Drei ist lt. webcamgalore um 9.55 Uhr.
    Er ist wohl seitdem weg – ich hoffe sehr, dass er nicht abgestürzt ist…..

  19. Wieder eine Runde Siesta. 🙂
    Ja, allmählich werden sie wohl mit ihren Flugübungen im Nest anfangen, bis sie es dann wagen, mal nen Ausflug in die nahe Umgebung zu machen.
    Mit circa 9 Wochen werden die Jungen flügge. Unabhängig sind sie nach weiteren 7-20 Tagen (also im Alter von ca. drei Monaten)
    Im hinteren Nest sind eindeutig 2 Jungstörche zu erkennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.